Nachdem die Baarerinnen und Baarer an der Gemeindeversammlung vom 1. Oktober 2020 die ersten beiden Etappen des Projekts Hopp-la genehmigt haben, wurde auf der Spielinsel Sternmatt 1 und dem Zugerwegli ein intergenerativer Bewegungs- und Begegnungsparcours realisiert. Damit nicht genug: Als dritte Etappe entstand auf dem Vorplatz des Schwesternhauses ein Wasserspiel. In einer Online-Umfrage konnte die Baarer Bevölkerung im Oktober 2020 Ideen und Anregungen für die Gestaltung des Wasserspiels und des Begegnungsraums einbringen. Bis Ende 2020 wurde ein Vorprojekt für diese 3. Etappe vor dem Schwesternhaus erarbeitet. Anfang 2021 lagen die Baugesuche für die drei Etappen öffentlich auf. Ende August 2021 starteten die Bauarbeiten für das Wasserspiel beim Schwesternhaus. Diese waren bis im November 2021 abgeschlossen. Der Parcours entlang des Zugerweglis und der Spielplatz Sternmatt 1 wurde von Oktober 2021 bis Anfang 2022 realisiert. Am Samstag, 2. Juli 2022, findet ein Eröffnungsfest des Hopp-la Parcours statt.

 


Das Wasserspiel vor dem Schwesternhaus

Nun ist auch die dritte Etappe ausgearbeitet. Diese ist räumlich beim Gäuggelbrunnen vor dem Schwesternhaus situiert. An prominenter Lage beim Schulhaus Marktgasse ist ein Wasserspiel geplant, das einerseits Bewegung verlangt und andererseits zum Verweilen einlädt. Bewegung ist deshalb nötig, weil das Wasser nur fliesst, wenn Spielgeräte wie ein Trampolin oder ein Fussradler betätigt werden. Wird gesprungen oder geradelt, spritzt das Wasser aus im Boden eingelassenen Düsen. Zum Verweilen laden verschiedene Sitzgelegenheiten und genügend Schattenplätze ein. "Der Platz vor dem Schwesternhaus erfüllt so wie bis anhin mehrere Funktionen", erklärt Gemeinderätin Berty Zeiter, Vorsteherin der Abteilung Soziales /Familie. "Er dient den Kindern der Schule Marktgasse und der Nachbarschaft als Spielplatz, gleichzeitig ist er ein Raum der Erholung. Und mit den neuen Spielgeräten wird er bestimmt ein spannender Begegnungsort für alle Generationen." Seite 2 von 3 Für das Wasserspiel muss der Gäuggelbrunnen weichen. Die Räbegäuggelskulptur wird aber auch in der neuen Platzgestaltung einen Ehrenplatz einnehmen. Das Baarer Fasnachtssymbol thront auf einer Säule inmitten eines kleinen Wasserbeckens. Alle Installationen in der 3. Hopp-la-Etappe können mit einfachen Mitteln demontiert werden, damit Grossanlässe wie die Chilbi oder die Fasnacht nicht eingeschränkt sind.

 


Spielplatz Sternmatt

Für eine zeitgemässe und generationengerechte neue Gestaltung des Spielplatzes Sternmatt 1 bis zum Zugerwegli konnte sich die Bevölkerung bei der Planung des Projektes bereits aktiv beteiligen. 2019 fand ein Mitwirkungsanlass statt. Jung bis Alt aus verschiedenen Kulturen haben einen erlebnisreichen und kreativen Anlass erlebt. Ergänzend dazu war auf der Website der Gemeinde Baar eine Online-Umfrage zum Hopp-la-Projekt aufgeschaltet. Die Ergebnisse wurden ausgewertet und ein Vorprojekt erarbeitet. 

 

Der intergenerative Spielraum Sternmatt 1, der Bewegungs- und Begegnungsparcours auf dem Zugerwegli und das Wasserspiel vor dem Schwesternhaus sollen im Verlauf dieses Jahres realisiert werden. Die offizielle Eröffnung wird im Frühsommer 2022 gefeiert. 



Weitere Angebot

Nebst einem Hopp-la Parcours gibt es mit dem Hopp-la Tandem und dem Hopp-la Fit auch Begleitangebote. Diese werden in Baar von ausgebildeten Hopp-la-Leiterinnen der Pro Senectute Kanton Zug geleitet und sind bereits am Laufen.

 

Das Hopp-la Tandem ist ein Bewegungs- und Begegnungsangebot in den Altersheimen Baar. Kinder aus Baarer Kitas und Spielgruppen bewegen sich mit Bewohnerinnen und Bewohnern alle 14 Tage während einer Stunde. 

 

 

Das Begleitangebot Hopp-la Fit ist ein kostenloses Bewegungs- und Begegnungsangebot. Es findet als generationenverbindender Hopp-la-Fit-Kurs jeweils am Freitagnachmittag, von 14.30 – 15.30 Uhr (letzte Durchführung am Freitag, 2. Oktober; danach Winterpause bis Ende April 2021), auf der Wiese Martinspark in Baar statt. 

 

Für weitere Infos klicken  sie hier.



Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich doch bitte beim untenstehenden Kontakt:

 

Einwohnergemeinde Baar

Fachstelle Kind und Jugend

 

Ferhat Civrilli

041 769 01 65

Fachstelle Kind und Jugend

Marktgasse 10

6340 Baar

 

T  041 769 01 65

N 079 762 48 67

 

jugend@baar.ch

Einwohnergemeinde Baar