Über uns

Die Fachstelle Kind und Jugend ist eine Dienststelle der Abteilung Präsidiales / Kultur der Einwohnergemeinde Baar. Sie ist mit der lokalen Kinder- und Jugendförderung betraut und fördert die Lebensqualität aller Kinder und Jugendlichen in der Gemeinde. Die Tätigkeiten der Fachstelle folgen einem klaren Auftrag, der sich sowohl am Leitbild der Einwohnergemeinde Baar wie auch an den Bedürfnissen der Zielgruppen sowie am professionellen Arbeitsverständnis des Fachstellen-Teams orientiert.

Zielgruppe

Die primären Zielgruppen der Fachstelle sind alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der Gemeinde Baar im Alter von 8 bis 20 Jahren, unabhängig von Geschlecht, Religion und Herkunft sowie auf strategisch-politischer Ebene die kommunale Politik und Verwaltung.

 

Die sekundären Zielgruppen umfassen Bezugspersonen der Kinder und Jugendlichen, weitere Akteure der Kinder- und Jugendförderung und bei Sensibilisierungs-Kampagnen breite Bevölkerungsteile.

Auftrag

Als Teil der kommunalen Kinder- und Jugendpolitik schafft die Fachstelle Kind und Jugend Rahmenbedingungen und Angebote, damit sich Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung zu selbständigen und eigenverantwortlichen Personen entfalten können und unterstützt sie in ihrer sozialen, kulturellen und politischen Integration.

 

Das Team der Fachstelle fördert die Teilnahme und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen am gesellschaftlichen Leben und unterstützt sie darin. Die Fachstelle bietet den Kindern und Jugendlichen Orientierungshilfen und Freiräume zur Entwicklung eigener Werte an. Sie animiert und befähigt zu Eigenaktivitäten und unterstützt diese mit der notwendigen Infrastruktur und finanziellen Mitteln.

 

Dieser Auftrag orientiert sich einerseits am Leitbild der Einwohnergemeinde Baar von 2011, in dem u.a. ein gelingendes Zusammenleben aller Generationen, geeignete Angebote für Kinder und Jugendliche sowie der Einbezug der Bevölkerung als Ziele formuliert sind. Andererseits bilden die Entwicklungsaufgaben von Kindern und Jugendlichen sowie deren konkrete Bedürfnisse den zweiten zentralen Bezugspunkt.

 

 

Umgesetzt wird dieser Auftrag mit Konzepten und Methoden der Sozialen Arbeit, speziell mit jenen der Soziokulturellen Animation und ist weitgehend im Kontext Offener Kinder- und Jugendarbeit verortet.

Tätigkeitsbereiche und Grundangebot

Die Tätigkeiten der Fachstelle Kind und Jugend umfassen insbesondere

 

• Freizeitanimation

• Informelle Bildung

• Niederschwellige Begleitung und Beratung

• Koordination und Vernetzung

• Positionierung, Vermittlung und Interessenvertretung

 

Das Grundangebot umfasst verschiedene Kinder- und Jugendtreffs, ein Jugendcafé, Spiel-, Sport- und Begegnungsprojekte im öffentlichen Raum oder in Turnhallen, Cliquen- und Bandräumen sowie Projekte wie die Kinder- und Jugendkulturtage. In allen Angeboten und Projekten können Kinder und Jugendliche mitarbeiten, mitgestalten und mitbestimmen sowie niederschwellige Beratung in Anspruch nehmen.

 

 

Das Grundangebot wird in einer 5-Jahres-Strategie mit verschiedenen Schwerpunkten und umfangreichen Massnahmen ergänzt.

Team, Strukturen und Funktionen

Team der Fachstelle Kind und Jugend

Die Fachstelle Kind und Jugend verfügt über ein Team mit Fachpersonen aus Bereichen der Sozialen Arbeit und der Gastronomie.

Philipp Huber

Kinder- und Jugendbeauftragter, Fachstellenleiter, Praxisausbildner


Christian Föhn

Soziokultureller Animator, Stv. Fachstellenleiter, Praxisausbildner


Anika Sövegjarto

Soziokulturelle Animatorin


Alain Hettinger

Leiter Jugendcafé


Soraya Zwyer

Mitarbeiterin Fachstelle Kind und Jugend

Srecko Milosavljevic

Soziokultureller Animator in Ausbildung


Denise Bruppacher

Soziokulturelle Animatorin in Ausbildung


Nicola Gross

Soziokultureller Animator in Ausbildung


Jaya Spillmann

Praktikantin Fachmittelschule


Kim Müller

Zivildienstleistender


Kinder- und Jugendbeauftragter

Der Kinder- und Jugendbeauftragte befasst sich auf der strategisch-politischen Ebene mit der Kinder- und Jugendförderung und der Vernetzung aller relevanten Akteure innerhalb des Gemeinwesens und übernimmt folgende Aufgaben:

 

• Ansprechperson für kinder- und jugendrelevante Themen nach innen und aussen

 

• Aufgreifen von kinder- und jugendpolitischen Anliegen

 

• Aufzeigen und Bearbeiten von Schnittstellen

 

• Initiierung und Mitarbeit bei der Strategieentwicklung

 

• Organisation von Impuls- und Themenveranstaltungen

 

• Vernetzungsarbeit mit den gemeindlichen und kantonalen Stellen

 

• Öffentlichkeitsarbeit

Kinder- und Jugendkomission

Die Kinder- und Jugendkommission ist eine gemeindliche Kommission nach Art. 22 Abs. 1 Bst. a der Gemeindeordnung und wird vom Gemeinderat gewählt. Sie setzt sich aus VertreterInnen der politischen Parteien und der Landeskirchen zusammen. Als beratende Mitglieder können Jugendliche, Mitarbeitende aus den verschiedenen Abteilungen der Gemeindeverwaltung einbezogen werden.

 

• Die Kommission ist verantwortlich dafür, dass Ziele im Kinder- und Jugendbereich gesetzt und überprüft werden. Sie prüft das Budget und stellt zuhanden des Gemeinderates Antrag.

 

• Sie überprüft in Zusammenarbeit mit der Fachstelle Kind und Jugend alle fünf bis sieben Jahre die kinder- und jugendpolitischen Leitsätze der Einwohnergemeinde Baar.

 

• Sie kann dem Gemeinderat Änderungen, Ergänzungen und Neufassungen der strategischen Ausrichtung beantragen. Auch nimmt die Kommission Kinder- und Jugendanliegen auf und leitet diese an die Fachstelle Kind und Jugend weiter.

 

• Die Kinder- und Jugendkommission überprüft Massnahmen und Planungsvorlagen aus anderen Bereichen auf ihre Kinder- und Jugendverträglichkeit und nimmt zuhanden des Gemeinderates Stellung.

 

• Die Kommission ist bestrebt, die Öffentlichkeit für Kinder- und Jugendfragen zu sensibilisieren. Sie macht dies zusammen mit der Fachstelle Kind und Jugend mittels Informations- und Bildungsveranstaltungen, Podiumsdiskussionen oder Tagungen.

 

Grund- und Arbeitsprinzipien

Das Team der Fachstelle Kind und Jugend orientiert sich am Berufskodex der Sozialen Arbeit sowie an den Grund- und Arbeitsprinzipien des Dachverbands Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz (DOJ):

Grundprinzipien:

 Offenheit

 Freiwilligkeit

 Bildung

 Partizipation

 Niederschwelligkeit

 Lebensweltliche Orientierung

Arbeitsprinzipien:

 Ressourcenorientierung

 Bedürfnisorientierung

 Geschlechterreflektierter Umgang

 Reflektierter Umgang mit kulturellen Identifikationen

 Beziehungsarbeit

 Kultur der 2., 3. und 4. Chance


Fachstelle Kind und Jugend

Marktgasse 10

6340 Baar

 

T  041 769 01 65

N 079 762 48 67

 

jugend@baar.ch

Einwohnergemeinde Baar